Familienpolitik

“Wimmel-Attacke” für familienfreundlichere Politik

Am heutigen Tag erreichten mich viele Anfragen von Bürgern, die sich über die Initiative Wimmel-Attacke Gehör verschaffen wollen und eine familienfreundlichere Politik fordern.

Ich habe folgende Antwort an die Anfragenden verschickt:

Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank für Ihre Anfrage im Rahmen der Aktion “Wimmel Attacke”. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn Sie nicht von jedem Abgeordneten meiner Fraktion eine separate Antwort erhalten. Als familienpolitischer Sprecher der Piratenfraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen antworte ich Ihnen stellvertretend für meine Kolleginnen und Kollegen.
Die Forderungen, die im Rahmen dieser Aktion an uns herangetragen wurden, können wir in weiten Teilen unterstützen.
Auch wir fordern bedarfsgerechte Ganztagsangebote mit flexiblen Öffnungszeiten auch über die bisher üblichen Öffnungszeiten hinaus. Die Betreuung in den Kindertagesstätten sehen wir darüber hinaus auch immer unter dem Aspekt frühkindlicher Bildung – dementsprechend können wir Ihre Forderung nach mehr Qualität und ständiger Fort- und Weiterbildung ebenfalls nur unterstreichen.
Diese Positionen vertreten wir auch hier im Landtag Nordrhein-Westfalen und freuen uns, dass dies nun auch einen entsprechenden Nachhall in der Bevölkerung findet. Solange die Gesellschaft eine Flexibilisierung der Arbeitsbedingungen fordert, muss auch dafür gesorgt werden, dass die sozialen Bedingungen an die so geänderten Lebensumstände im gleichen Maße angepasst werden.
Schon morgen stehen im Familienausschuss die Themen U3-Betreuung und erweiterte Öffnungszeiten auf dem Plan. Diese Initiativen unterstützen wir. In der kommenden Woche wird im Rahmen der Haushaltsberatungen ein Antrag der Piratenfraktion behandelt, einen Fonds zu schaffen, der betroffenen Eltern helfen soll, die trotz U3-Rechtsanspruch keinen Betreuungsplatz für ihre Kinder bekommen konnten.
Dies alles sind Maßnahmen, die wir PIRATEN als notwendig erachten, um unsere offensichtlich gemeinsame Vorstellung von der freien Entfaltung und selbstbestimmten Lebens- und Berufsplanung zu gewährleisten.
Wir PIRATEN machen das mit der Bürgerbeteiligung. Wir wollen Entscheidungen nicht nur im luftleeren Raum der Theorie sondern basierend auf praktischen Erfahrungen und Einschätzungen von Betroffenen vorbereiten. Insofern finde ich die Idee, konkrete Rückmeldung über persönlichen Erfahrungen und Ansichten zu geben einfach klasse. Danke!
Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

0 Kommentare zu ““Wimmel-Attacke” für familienfreundlichere Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.