Allgemein Jugendpolitik Landtag

Mülheimer Berufsfachschüler/innen zu Besuch im Landtag

Zu den zweifellos angenehmen und immer wieder spannenden Terminen im Landtag NRW gehören aus meiner Sicht die Landtagsbesuche von Schulklassen und die dazugehörigen Diskussionen mit Abgeordneten.

In der vergangenen Woche waren Oberstufenschüler/innen der Höheren Berufsfachschule Sozial- und Gesundheitswesen des Berufskollegs Mülheim-Stadtmitte zu Besuch.

P1060827

Den Bericht der Schülerinnen möchte ich Euch hier nicht vorenthalten:

HCG-O erprobt Parlamentsdebatte im Landtag

Höhere Berufsfachschule debattiert in Düsseldorf zur Wahlrechtsänderung

Wie es sich anfühlt eine vorbereitete Rede im Plenarsaal des Düsseldorfer Landtags vor unbekanntem Publikum zu halten oder in die Rolle der Landtagspräsidentin zu schlüpfen, die Gelegenheit dies auszuprobieren nahmen die Oberstufenschüler/innen der Höheren Berufsfachschule Sozial- und Gesundheitswesen des Berufskollegs Stadtmitte am Montag, den 30.09.2013 wahr. Es sollte ein prall gefüllter Vormittag mit anregenden politischen Diskussionen und dem anschließenden Besuch der gerade neu eröffneten Landtagsausstellung zum Industriestandort NRW werde.

Mit großem Engagement hatten sie ihre Reden zum vorgegebenen Thema „Wahlrecht ab 0 Jahren“ im Unterricht vorbereitet. So sieht es das an Rollenspielen orientierte Schülerbesuchsprogramm des Landtags vor. Am Originalschauplatz, den sonst nur die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die Landtagspräsidenten und die gewählten Abgeordneten betreten dürfen, am Rednerpult zu stehen und in diesem beeindruckenden Parlamentsgebäude ins Mikrofon zu sprechen hatte für die Schüler/innen dann jedoch noch einmal eine ganz andere Dimension.

Interessiert verfolgten die Schulklassen das Geschehen und ließen sich durch die Moderatorin gekonnt durch die ansonsten im Unterricht eher trockene Thematik einer Parlamentsdebatte zum Vorschlag einer Gesetzesänderung führen. Die Fraktionen wurden besetzt, die Sitze der Landtagspräsidentin, der Ministerpräsidentin und ihrer Stellvertreterin mit Schüler/innen gefüllt. Nachdem die Moderatorin die Funktionen der einzelnen Fraktionen, Sprecher, etc. erläutert hatte, nahmen sich die Schüler/innen stolz aber auch mit einer gewissen Ehrfurcht in ihren Rollen wahr und waren erstaunt wie realistisch Politik sich darstellt.

Nach der Parlamentsdebatte nahm sich der Vizepräsident des Landtags und Abgeordneter der Piratenpartei, Daniel Düngel, Zeit für eine Diskussion mit den Schüler/innen. Der Abgeordnete beantwortete alle Fragen zu seiner Arbeit im Landtag, zu Themen wie Mindestlohn, Datenschutz, Bildung, Gesundheitswesen. „ Das Gespräch mit Herrn Düngel hat mir besonders gut gefallen und mir die Politik näher gebracht,“ resümiert Tina Omachel als stellvertretende Klassensprecherin und hat damit einhellig die Meinung der Klasse getroffen.

Die abschließende Führung durch die neu eröffnete Landtagsausstellung „Industrie in NRW“ machte den Besuch in Düsseldorf für die Schüler und Schülerinnen zu einem runden Erlebnis.

Quelle: http://www.bkmh.de/hcg-o-erprobt-parlamentsdebatte-im-landtag/

 

 

0 Kommentare zu “Mülheimer Berufsfachschüler/innen zu Besuch im Landtag

Schreibe einen Kommentar