Allgemein Jugendpolitik Landtag

Jugendliche überprüfen Wahlversprechen

u28Landtagsabgeordnete stellen sich auf Facebook den Fragen von Jugendlichen

Düsseldorf. Die erste Hälfte der Legislaturperiode ist vorüber. Zeit für den Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Nordrhein-Westfalen, Bilanz zu ziehen und die Arbeit der Fraktionen zu überprüfen. Gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen wird der Dachverband der katholischen Jugendverbände deshalb ab dem 23. Februar Landtagsabgeordnete jeweils eine Woche auf Facebook zu ihrer Arbeit befragen und die Entscheidungen des Landtages diskutieren.
„Uns ist wichtig, dass alle Kinder und Jugendlichen in NRW gute und gleiche Lebenschancen erhalten. Wir wollen herausfinden, welche der Wahlversprechen erfüllt wurden und woran noch gearbeitet werden muss“, erläutert Sarah Primus, Vorsitzende des BDKJ in NRW, das Ziel der Aktion. Alle fünf im Landtag vertretenen Fraktionen werden mitmachen: Daniel Düngel von der Piratenpartei stellt die Arbeit der Piraten ab dem 9. März zur Diskussion. 

Mit der Kampagne „U28 – Die Zukunft lacht“ fordert der BDKJ von den Politikerinnen und Politikern ein Handlungsprinzip, das dem Wohl der Kinder und Jugendlichen absoluten Vorrang einräumt. „Wir bitten die Entscheidungsträger, ihre Politik mit Blick auf die Kinder und Jugendlichen zu betrachten: Welche Konsequenzen hat ein Beschluss für die Jüngsten unserer Gesellschaft?“, sagt Sarah Primus. „Diese Frage stellen wir wieder und wieder – denn Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft.“
Die Kampagne können Sie unter www.facebook.com/BDKJ.NRW verfolgen und sich an der Diskussion beteiligen.

0 Kommentare zu “Jugendliche überprüfen Wahlversprechen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.